Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details

edinburgh-trip.de

Startseite » Sehenswürdigkeiten in Edinburgh » Scottish Storytelling Centre, John Knox House

Scottish Storytelling Centre, John Knox House

Scottish Storytelling Centre

Das Scottish Storytelling Centre ist bzw. war eines der ersten zweckgebundenen Gebäude, welche sich um das Thema Storytelling dreht. Der Begriff Storytelling wird heutzutage sehr unterschiedlich genutzt, hier geht es um das gute klassische "Geschichten erzählen" und im weiteren Sinn um Schriftstellerei an sich. Ganz pauschal könnte man auch sagen: es geht um Wissens-/Informationsvermittlung durch aktives Erzählen.

Scottish Storytelling Centre, John Knox House
Storytelling Centre, Cafe und links Knox House

Eröffnet wurde dieses Zentrum 2006, Direktor wurde Donald Smith. Das Gebäude nach Plänen von Malcolm Fraser Architects ersetzte das Netherbow Arts Centre, davor stand an der Stelle die 1960 abgerissene Moray-Knox Church.

Das Storytelling Centre mit dem Neubau bildet so etwas wie das Zentrum des Gebäudekomplexes. Dazu gehört das Netherbow-Theatre (mit 99 Sitzen) und die George Mackay Brown Library. Das Centre ist Sitz des Scottish Storytelling Network. In dessen Zentrum steht der offen zugängliche Storytelling Court mit wechselnden Ausstellungen und Programmen. Für die Besucher gibt es auch ein Storytelling Café. Als eine Art alter Anbau fungiert heute das John Knox House (siehe Info unten).

Das Storytelling Centre ist eine Venue im Rahmen der Edinburgh Festival Fringe, es wurde 2017 als Best Performing Arts Venue im Rahmen der Sunday Herald Culture Awards nominiert. Große jährliche Festivals im Centre sind außerdem das Scottish International Storytelling Festival und das Edinburgh Tradfest.

Das gesamte Gebäude ist im Eigentum der Church Of Scotland, im Gebäude ist auch das Scottish Churches Parliamentary Office.

John Knox House

John Knox House ist, wie erwähnt, der Altbau direkt am Storytelling Centre in Edinburgh, welches irrtümlicherweise mit dem berühmten Reformer John Knox in Verbindung gebracht wird. Im Verlauf des 19. Jahrhunderts wurde das Haus alleine aufgrund seines Alters von einigen Leuten als historisch bedeutsam auserkoren und mit John Knox in Verbindung gebracht. Man ging früher davon aus, dass Knox dieses Haus an der Royal Mile besaß und bewohnte. Es wurde damals jedoch nicht ausreichend untersucht und erwies sich später eben als falsch. Zu Zeiten von John Knox gehörte das Haus ironischerweise einem bekannten Katholiken der Stadt.

Irgendwann war klar, dass Knox am Warriston Close wohnte. Heute ist hier dennoch zu seinem Gedenken das John Knox House, vielleicht auch deswegen, weil bis 1960 die Moray-Knox Church an der Stelle stand. Das Knox Haus an sich ist tatsächlich sehr alt, es stammt mutmaßlich aus der Zeit um 1490 und gehörte einer Familie Mossman, welche in Edinburgh einen guten Namen als Goldschmiede hatte.

Das Gebäude gehört - wie das Storytelling Centre - der Church Of Scotland, es wird als Anbau zum neuen Storytelling Centre verwaltet.

Das John Knox House ist normalerweise offen von Montag bis Samstag 10.00-18.00Uhr, im Sommer zudem Sonntag von 12.00 18.00Uhr.

Adresse 43-45 High Street, Edinburgh, EH1 1SR

» zum Seitenanfang » Sehenswürdigkeiten Edinburghs » Startseite


Anzeigen