Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details

edinburgh-trip.de

Startseite » Sehenswürdigkeiten in Edinburgh » Edinburgh City Chambers (früher Royal Exchange)

Edinburgh City Chambers (früher Royal Exchange)

Edinburgh City Chambers bilden einen Gebäudekomples an 245329 High Street, 2 Warriston's Close und 14 Cockburn Street und sind als ein Denkmalgeschütztes Gebäude Zuhause des City Of Edinburgh Council, sozusagen der Stadtverwaltung mit dem Stadtparlament.

City Chambers Edinburgh
Eingang und Blick zum Innenhof der City Chambers

Es handelte sich bei dem Gebäude um den Royal Exchange, der nach Plänen von John Adam und Erweiterungen von John Fergus zwischen 1753 und 1761 gebaut wurde. Eröffnet wurde das Gebäude 1760 durch den Lord Provost von Edinburgh, George Drummond. Diese Exchange sollte sozusagen als zentrales Handelsgebäude der Kaufleute dienen, die zogen aber das Mercat Cross vor. Daher übernahm die Stadtverwaltung zunächst den Nordflügel und nutzte ihn als City Chambers - bis 1893 hatte die Stadt dann aber das komplette Gebäude übernommen.

Das Gebäude ist um einen Innenhof angeordnet, die Zugänge Richtung High Street sind mit arkadenartigen Eingängen versehen. Zentraler Eyecatcher im Innenhof ist die Bronzestatue des Alexander Taming Bucephalus, welche bis 1916 ihren Standplatz am St Andrews Square hatte. Dazu gibt es noch einen Gedenkstein für alle im 1. Weltkrieg gefallenen Einwohner der Stadt.

Das Gebäude mit den Innenräumen wurde im Zuge der Übernahme durch die Stadt durch den Architekten Robert Morham neu gestaltet. Ost- und Westflügel Richtung Royal Mile wurden im viktorianischen Stil durch den Architekten Ebenezer James MacRae in den 1930ern umgestaletet.

Der gesamte Komplex incl. der Bucephalus Statue sind Category A geschützte Bauwerke.

» zum Seitenanfang » Sehenswürdigkeiten Edinburghs » Startseite


Anzeigen